Einladung zur Infoveranstaltung „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

Aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung kann ich meinen Willen nicht mehr äußern, was nun? Kann mein Ehepartner automatisch für mich entscheiden? Wer hat Zugriff auf meine Konten? Wird mein Mann automatisch als Betreuer eingesetzt? Wer entscheidet, ob und wie lange ich künstlich ernährt werde? Dies alles sind Fragen, von denen jeder hofft, dass eine solche Situation niemals eintreten wird. Aber davor ist niemand gefeit. Welche Möglichkeiten gibt es, diese Situationen vorab zu regeln?

Antworten auf diese und andere Fragen gibt es bei einer Infoveranstaltung des Frauennetzwerks Rheinbach am Dienstag, dem 24. Januar 2017 ab 19 Uhr im Ratssaal im Himmeroder Hof, Himmeroder Wall 6. Es referiert Rechtsanwältin Sigrun v. Freymann aus Rheinbach. Anschließend ist Gelegenheit für eigene Fragen. Zu der kostenfreien Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s